10.
17
Ob bei einer Atlantiküberquerung, dem Tagestörn auf der Nordsee oder einer gemächlichen Runde über den Bodensee - mit der Natur und insbesondere mit Bächen, Flüssen, Strömen, Seen und Meeren muss sorgsam umgegangen werden. Dafür braucht es die Mithilfe aller. Deshalb setzen setzen sich Deutscher Kanu-Verband, Deutscher Ruderverband, Deutscher Segler-Verband, der Verband Deutscher Sporttaucher, die Messe Düsseldorf sowie der Kunststofferzeugerverband PlasticsEurope zusammen für den Gewässerschutz ein.

Mit verschiedenen Maßnahmen wie einem Aktionsstand auf der Wassersportmesse "boot“ in Düsseldorf, Presseaktivitäten und einem Flyer sensibilisiert das Bündnis für das Problem von Müll in den Gewässern, stellt Lösungen vor und versucht, jeden Einzelnen zum Handeln zu bewegen. Die Botschaft der Initiative: Jedermann kann dazu beitragen, die Umwelt zu schützen.

Der Flyer "Gemeinsam für mehr Gewässerschutz!" kann unter www.plasticseurope.de herunter geladen werden
10.
17
Bei der diesjährigen BOOT & FUN ist die Uniqua vertreten. 

Weitere Informationen über Christiane von Waldow, Regionalobfrau Berlin



M. Steinlein Presse- und Öffentlichtkeitsarbeit Uniqua
10.
17
Bei der Jugendversammlung anlässlich der IDM in Flensburg, wurde My Hoa Offergeld als Jugendsprecherin gewählt, 
ihr Vertreter wurde Jan Wewer. 

Erste Massnahme: Erstellung eines Instagramm-Accounts, der parallel zu vorhanden Facebook Seite läuft: 

420er_team_germany


Als Aktivensprecher für die einzelnen Bundesländer erklärten sich bereit: 

Benedikt Haimerl, Bayern

Titus Schildhauer, Brandenburg 

Lars Kleinwächter, Berlin

Sissi Wensel, Baden-Würtemberg

Hanna Wille, Hamburg 

Bente Batzing, Mecklenburg-Vorpommern

Marleen Ostermann, Niedersachsen 

Lucas Wewer, NRW 

Monticha Busch, Sachsen-Anhalt 


Der Vorstand wünscht den neu Gewählten viel Erfolg bei Ihrer Arbeit. 






Markus Steinlein/Presse und ÖA Uniqua













10.
17
Mit 4 ersten Plätzen in den Finalwettfahrten (Streicvher: Platz: 4) siegt der Vorjahressieger Felix Kaiser mit dem Routinier Jonas Royla an der Vorschot souverän - BEEINDRUCKENDE PERFORMANCE - Gratulation.

In den Finalwettfahrten wurden am Samstag drei Rennen bei bis zu 25 kn gesegelt, am Sonntag 2 Rennen bis 18 kn.

Schon nach den Qualifikationswettfahrten bei leichten Winden lagen Kaiser/Royla souverän in Führung. 

Ungewohnt für die Segler und die Klasse war die Wertung, 5 Qualifikationsrennen gingen als ein Vorwert in die Finalserie ein. Dieses System sorgte für grosse Platzierungsschwankungen, insbesondere für die jungen Segler, die bei leichten Winden noch weit vorne lagen. 

Bei den Damen siegte Deike Bornemann mit Lea Borbet mit 8 Pkt Vorsprung auf Inga Hofmann/Heni Leitl.

Die U17 Sieger: Bjarne Studt und Piet Strohm

Hier die kompletten Ergebnisse:

http://www.manage2sail.com/de-DE/event/529ef86f-5b81-4c95-971a-390657217d5b#!/results?classId=59aa83f0-35c9-4c04-a807-082d62dc36bb

Newsletter

Geschäftsstelle UNIQUA Deutschland

Vossen links 8
40545 Düsseldorf
Tel: 0211-5560545
Fax: bitte per e-mail senden!
Anmelden Registrierung nur für Teammitglieder!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen.
Registrierung nur für Teammitglieder!

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *