03.
19

Bericht zum Jugendseglertreffen

Das diesjährige Jugendseglertreffen fand vom 15. Bis zum 17. Februar in Hamburg statt. Als Aktivensprecher für NRW und MV sowie als Jugendsprecher unserer Vereine sind wir (Mio Offergeld und Mika Trosien) für das Wochenende nach Hamburg gefahren. Die Unterkunft für das Wochenende sowie der Tagungsort für den Freitag und den Samstag war das NH Hotel Horner Rennbahn. Der Freitag war in erster Linie für die Anreise gedacht, es fand jedoch auch schon das erste Treffen der Jugendsprecher/-innen statt. Hier wurde in einem World-Café über Themen wie beispielsweise Motivation, Sicherheit und Trainingsmethoden gesprochen. Am nächsten Tag gab es dann Expertenvorträge und Arbeitskreise. Der erste Expertenvortrag ging um Angebote des DSVs an die Vereine. Hier wurde uns erzählt welche Unterstützungen es für Vereine und Trainingsgruppen gibt wie zum Beispiel Förderungen für Trainingsmaßnahmen. Der nächste Vortrag ging um den Umgang mit High-Performance-Klassen. Der Vortrag wurde von Mitja Meyer gehalten und handelte vor allem von den Notwendigen Sicherheitsausrüstungen im 49er oder Nacra. Vielleicht eine Klasse in die auch der ein oder andere 420er Segler umsteigen möchte. Der Arbeitskreis danach sollte um Training und Nachhaltige Jugendarbeit im Verein gehen. Der Arbeitskreis war jedoch nicht wie erwartet. Wir behandelten ein Modell zur Trainerausbildung, zu einer wirklichen Arbeitssitzung mit Ergebnissen kam es aber leider nicht. Die Handouts der Vorträge und Ergebnisse der anderen Arbeitsgruppen sowie des Jugendsprechertreffens gibt es auf jugendseglertreffen.dsv.org. Am Abend ging es für uns noch zur Abendveranstaltung in das Auswanderermuseum Ballinstadt, wo der Tag nach einer Besichtigung des Museums sowie Essen, Tanz und Musik endete. Am Sonntag stand die Arbeitssitzung mit einer Sportlerehrung, der Vorstellung der Ergebnisse der Vortage, Anträgen und der Wahl von Timo Haß zum neuen Jugendobmann auf dem Programm. Die Arbeitssitzung fand in der Aula der Universität der Bundeswehr statt. Die Ergebnisse des Arbeitskreises befinden sich auf der Internetseite jugendseglertreffen.dsv.org. Damit endete das diesjährige Jugendseglertreffen im Hamburg. Es war eine gute Möglichkeit sich mit anderen Sportlern und Trainern auszutauschen und aktiv etwas zur Seglerjugend beizutragen. Trotzdem kamen unserer Meinung nach Themen wie die Orientierung des DSV beispielsweise im Bezug auf Olympische Bootsklassen und die Förderung des Spitzensports, sowie die Möglichkeiten für aktive nach einer Jugendbootsklasse leider zu kurz.

03.
19
ChampionshipsAnschreiben2019.pdf
02.
19

DSGVO unterschrieben?

Liebe Mitglieder, im Januar wurde die DSGVO der Uniqua versandt, mit der Bitte um Kenntnisnahme und Einwilligung. Sofern noch nicht geschehen, möchte ich euch an die Rücksendung, vorrangig per Email, erinnern.

Falls jemand keine Information dazu im Januar erhalten hat, bitte ich Euch Eure Emailkonten, gerade die der jugendlichen Segler, zu prüfen. Bitte teilt mir mit, wenn ihr die Unterlagen nicht erhalten habt bzw. Bedarf an einer erneuten Zusendung (inkl. gewünschter Emailadresse) hat.

Segler, die bis zum 10.03.2019 keine DSGVO-Erklärung unterschrieben haben, können leider nicht in der Rangliste geführt werden.

Viele Grüße

Geschäftsstelle UNIQUA e.V.

Susanne Clark



M. Steinlien Presse-/ÖA uniqua e.V. 

01.
19
Für unser Jahresposter 2019 suchen wir ein gutes Motiv. 

Mindestgröße: 3.500 x 2.000 pixel, (ca. 3,5 mb). 

Einsendeschluss: 6. Februar 

Bitte per mail an: presse@uniqua.de




M. Steinlein Presse- und ÖA-Arbeit, M. Steinlein
Geschäftsstelle UNIQUA Deutschland

Susanne Clark
Friedrichrodaer Straße 74b
12249 Berlin
Tel.: 030/23397130
Fax: bitte per e-mail senden!
Anmelden Registrierung nur für Teammitglieder!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen.
Registrierung nur für Teammitglieder!

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *