04.
19
Early Entry-Fee Kiwo verlängert bis 12/05

Kieler Woche:

www.kieler-woche.de

https://manage2sail.com/de-DE/event/kiwo19#!/

YES:

https://www.kyc.de/de/regatten/yes-young-europeans-sailing

https://manage2sail.com/de-DE/event/yes19#!/


Boote können zwischen den Events auf der Trailerwiese gelagert werden, Anmeldung bitte unter: 


Herrn Felix Weidling

Kieler Yacht-Club e.V.

 

Regattasekretär

web: www.kyc.de

Kiellinie 70, 24105 Kiel

mailto: fw@kyc.de

telefon: +49 431 8 50 23

www.facebook.com/KielerYachtClub

04.
19

Anschreiben zum neuen Qualimodus Veröffentlichung

 

Liebe 420 Segler,

auf der letzten Hauptversammlung wurde für die WM und JEM Teilnehmer beschlossen, dass eine freie Trainerwahl und eigene Organisation für jeden Teilnehmer ab 2019 möglich sein soll.

Zur Erinnerung für diejenigen, die nicht auf der Hauptversammlung waren, die Hauptgründe der Eigenorganisation:

  • Der Vorstand kann die Haftung für ein 40 köpfiges WM Team mit meist minderjährigen Seglern nicht mehr übernehmen.
  • Die Segler wünschen sich, mit einem Coach Ihrer Wahl zum Saisonhöhepunkt zu fahren.
  • Die Segler wünschen sich, die Unterkunft selbst wählen zu können, was meist für den Einzelnen auch noch günstiger ist
  • Die Organisation von 64 Startern bei WM/JEM plus Trainer und Betreuer war ehrenamtlich kaum noch zu stemmen und das Ergebnis für die Teilnehmer oft unbefriedigend
  • Der inzwischen sehr hohe finanzielle Umsatz den die KV dadurch generiert, warf die Frage auf, ob dadurch steuerliche Probleme entstehen könnten.

Daraus ergab sich dann die Notwendigkeit, den bisherigen Qualimodus grundlegend zu ändern. Die UNIQUA stand zusätzlich vor der Herausforderung, folgende Anforderungen der WM Fahrer unter einen Hut zu bringen:

  • Um bei WM/JEM noch gute Unterkünfte zu bekommen, ist es notwendig frühzeitig zu buchen. Da die UNIQUA dies nicht mehr macht, muss die Qualifikation und der sichere Startplatz für die Sportler früher feststehen.
  • Das bisherige Vorgehen eines Finales nach den Abiturprüfungen ist für die Orga viel zu spät, die Quali muss vor den Abiturprüfungen, also spätestens Mitte April enden.
  • Für die JEM 2020 in Warnemünde haben sich alle Sportler und Trainer ein Finale in Warnemünde gewünscht, was aber witterungsbedingt im April nicht möglich ist.
  • Neueinsteiger brauchen ausreichend Vorlauf, um sich auf die U17 Plätze zu qualifizieren.
  • Viele Segler aber auch der DSV wünschen seit einigen Jahren, dass die UNIQUA die Qualifikationsregatten deutlich reduziert und vereinfacht.
  • Eine der Qualiregatten soll die IDJM im Oktober sein.

Diese und viele weitere Argumente wurden Mitte November ausführlich auf der LAS, die leider nur sehr wenige Teilnehmer hatte, diskutiert und diente als Grundlage zur Ausarbeitung des neuen Modus, der dann zur schriftlichen Abstimmung im Gremium LAS gestellt wurde.

All diese Parameter haben zu beiliegendem Qualifikationsmodus aus 2 Regatten geführt.

Nun gibt es künftig zwei Möglichkeiten die Quali durchzuführen:

  1. Variante

Erste Quali Regatta im September (zum Beispiel FSN Cup) und Finale zur IDJM im Oktober

  1. Variante

Erste Quali Regatta IDJM im Oktober und Finale bis 18. April vor den Abiturprüfungen (was dann zu Ostern wäre)

Nach längeren Diskussionen haben wir uns zur Quali 2020 für Variante 1 entschieden, da das Finale in diesem Jahr unbedingt in Warnemünde stattfinden soll und für ein Finale Mitte April zu Ostern ein hohes Risiko besteht, dass die Regatta in Warnemünde zu dieser Zeit witterungsbedingt nicht durchführbar ist.

Einzig den Wunsch nach ausreichendem Vorlauf für Umsteiger konnten wir für die Ausscheidung 2019/2020 nur bedingt bedienen. Hier wird es besonders wichtig, dass die Trainingsgruppen im August/September Schwerpunkt Trainings für die Umsteiger anbieten

Ich bitte besonders den Punkt I.3 zu beachten: wie schon seit vielen Jahren besteht für den Vorstand die Möglichkeit, auf besondere Härtefälle Rücksicht zu nehmen.

Der Qualifikationsmodus wurde im Februar im schriftlichen Umlaufverfahren beschlossen. Es ergaben sich bei 49 möglichen Stimmen 28 Ja Stimmen und 5 Nein Stimmen. Die restlichen Stimmen wurden entweder nicht abgegeben oder haben sich enthalten.

Insofern gilt der Modus für 2020 als beschlossen.

Dieser Beschluss wirft natürlich Fragen bei Seglern auf:

Zentrale Anlaufstelle für Fragen zur Vorbereitung von WM/JEM wird Monika Krauss unter ORGA@uniqua.de sein.

Die großen Trainingsgruppen werden sich sicher gut organisieren, sollten einzelne Teams jedoch Probleme haben, eine Trainingsgruppe für WM/JEM zu finden, wird die UNIQUA gerne unterstützen.

Wir wünschen Euch jetzt erstmal einen guten Start in die Saison 2019 und eine erfolgreiches Jahr.

Viele Grüße

Tutzing am 28.04.2019

Wolfgang Stückl

Im Namen des gesamten Vorstandes

Anlage: LAS-Beschluss Umlaufbeschluss Februar 2019

LAS Qualimodus 2020.pdf


04.
19
Der Start in die neue Saison lief nicht so gut wie gedacht. Am 30./31. März fand der Frühjahrscup am Müggelsee statt. Der erste Tag hatte mit 8 bis 14 Knoten guten Wind, wo wir denn auch 3 Rennen schaften. Wir fuhren die Plätze 2,4 und einen ersten Platz ein. Womit wir am ersten Tag die Führung übernommen haben. Der zweite Tag war mit einem Rennen, Wind von 10 bis 15 Knoten, auch gut segelbar. In diesem letzten Rennen lieferten wir uns ein Kopf an Kopfrennen mit Lilly Zellmer und Niklas Klimke, wo wir 10 m vor dem Ziel leider ein Platz verloren hatten, der uns dann den Sieg gekostet hat. Wie schlossen die erste Regatta im Jahr mit einem soliden 2. Platz ab. (1,2,4,4)

Autor: Lars Kleinwächter
03.
19
2019_02_10 AusBeil_19 Endf.pdf
Geschäftsstelle UNIQUA Deutschland

Susanne Clark
Friedrichrodaer Straße 74b
12249 Berlin
Tel.: 030/23397130
Fax: bitte per e-mail senden!
Anmelden Registrierung nur für Teammitglieder!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen.
Registrierung nur für Teammitglieder!

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *