08.
18
DIe Container mit den Booten sind gut angekommen, die Zollabwicklung war erfolgreich. 

Am 1. August reiste das deutsche Team an. 

15 Mannschaften trainieren bei Traumbedingungen vor der ehemaligen Americas-Cup City. 

Hier verteidigte der New York Yacht Club von 1857 bis 1983, 24 mal den Cup. Die Herausforderer - die lt. Stiftungsurkunde - auf eigenem Bug anreisen mussten hatten bei den Inshore Rennen keine Chance.   

Die Rennen der WM beginnen am 10. August in drei Flotten: Open, Damen und U17, hier die Meldelisten: 

http://2018worlds.420sailing.org/en/default/races/race-inscriptions

Danke an Plastics in Europe - mit der Kampagne gemeionsam für mehr Gewässerschutz - für die Unterstützung unseres Teams. 

https://www.plasticseurope.org/de/newsroom/press-releases/pressemitteilung-420er-segler-neu-im-team-kunststoff

Bildschirmfoto 2018-08-04 um 15.26.32.png
07.
18
Mit 2 Leichtwindrennen ging die JEM der 420er zu Ende. 

Die Büscher-Brüder taten sich bei leichteren Winden nach der Zwischenführung (nach 4 WF) schwer, landeten in ihrer ersten Open-Euro auf einem guten 10. Platz unter 98. Teilnehmern. 

Bahr/Kleinwächter beendeten die Serie in U17 unter 44 Teilnehmern auf Rang 7, in der europäischen Wertung auf Rang 4, hier wäre mit 2 guten Rennen am letzten Tag eine Medaillie mögliche gewesen. 

Nach einer schwierigen Kieler Woche, gewannen die ehemaligen 420er Segler Theres Dahnke/Birte Winkel souverän die Jugendeuropameisterschaft im 470er, mit 15 Punkten Vorsprung - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH VON DER UNIQUA. 



Ergebnisse der European Championship in Sesimbra: 

http://2018junioreuropeans.420sailing.org/en/default/races/race-resultsall

  

Markus Steinlein PR/ÖA Uniqua
07.
18

Am dritten Regatta Tag gab es erstmal Startverschiebung. Es war brütend heiß und wir sind in der Zwischenzeit alle in den Schatten gegangen. Die einen saßen im Vermessungszelt, dort zog der Wind zumindest etwas durch und sorgte für eine angenehme Kühlung, die anderen sind in ihre Zimmer oder zum Eis essen gegangen.

IMG 4879

Als es dann rausging habe wir zwei Wettfahrten gemacht wobei wir auf die zweite sehr lange warten mussten da sie zweimal abgebrochen wurde und die Bahn verlegt wurde. Um konstanter Windverhältnisse zu bekommen,  wurde der Kurs immer weiter raus verlegt, was natürlich dann zur Folge hatte,  dass der Weg zurück zum Hafen ziemlich lang war. Als wir alle endlich wieder an Land waren und die Boote abgebaut hatten gab es für die ganzen Segler Spaghetti Bolognese.

Insgesamt waren wir bei 10 bis 15 Knoten mit starken Böen fast 6 Stunden auf dem Wasser,  das zehrte an unseren Kräften.

IMG 4888

(Diemla ganz weit draußen - wer findet die Boote?)

Also kehrte an diesem Abend recht schnell Ruhe in den Zimmern ein.

Bericht: (Monika und Finn)

07.
18

Heute starteten die Wettfahrten wie am Vortag erst um 14 Uhr.

IMG 4837

Die Gruppen wurden nach den Ergebnislisten vom Vortag wieder neu eingeteilt, wobei heute die U17 zuerst  starten durften.
Bei schwierigen Bedingungen mit vielen Windlöcher und Böen bis zu 18 Knoten konnten sich Flo und Maxi Büscher am besten durchsetzen.

IMG 4847

Mit einem 10 und einen 1 Platz gelang ihnen der Sprung an die Spitze des Feldes.

Alle anderen Open Startern sowie die U17 kamen mit den Bedingungen nicht so zurecht und daher waren die Leistungen eher durchwachsen. Morgen hoffen wir auf etwas konstanteren Wind und bessere Platzierungen. 

Bericht: Jonathan

Geschäftsstelle UNIQUA Deutschland

Vossen links 8
40545 Düsseldorf
Tel: 0211-5560545
Fax: bitte per e-mail senden!
Anmelden Registrierung nur für Teammitglieder!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen.
Registrierung nur für Teammitglieder!

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *