08.
19
08.
19
Ergänzende Informationen zur WM EM Quali.pdf



LAS Umlaufbeschluss Februar 2019 (49 mögliche Stimmen, 28: Ja, 5: Nein):

LAS Qualimodus 2020.pdf
08.
19

 The VereinSeglerhaus am Wannsee cordially invites to a regatta only for mixed teams in the 420 and 470 class.

On Saturday, November 2nd, and Sunday, November 3rd, we will run five races.

The first warning signal will be given on both days at 11:00.

On Saturday, after sailing, there is a big party in the Seglerhaus.

The registration fee is 50,00 Euro per boat and has to be paid at the same time as the registration.

The regatta is open for boats of the 420 and 470 class with mixed teams.

Please report on Manage2Sail / VSaW / Keyword: Berlin Mixed Match.https://manage2sail.com/en-US/event/399885f7-7c47-47b5-9128-d2b229317417?#!/

We look forward to seeing you and wish you a good journey.

Your VSaW race committee

Further information:

Verein Seglerhaus am WannseeAm Großen Wannsee 22  -26

14109 Berlin Wannsee

Tel.:+49 30 805 2006 

Mail: regatta@vsaw.de

to

07.
19
3 X Top Ten, 3 X Goldfleet in Open, 4 x Goldfleet in Damen, 4 x Goldfleet in U17 mit dieser tollen Bilanz kamen die Deutschen 420er Segler von der WM in Villamoura zurück.  

Mit der 2011 WM in Argentinien war dies die erfolgreichste Teilnahme für das Deutsche Team bei einer WM. 

Die Stimmung unter den Teilnehmern war sehr gut, eine schöne Eröffnungsfeier und Segeln bei unterschiedlichsten Bedingungen zeichneten diese WM aus. Laut Aussage einiger Trainer war es die am besten besetzte WM der letzten Jahre. 

Mit jeweils 2 Flotten in den einzelnen Kategorien 89 Teilnehmern in Open, 73 bei den Damen und 66 in U17 auf 2 Kursen wurde das Programm vom Veranstalter sehr routiniert  umgesetzt.    

In allen drei Kategorien spielten die Deutschen um die Medaillien mit. Joni Steidle/Leo Honold vergaben in den Rennen 3 und vier mit Platz 11 und 15 seine Bronzemedaillie er landete mit 8 Punkten Rückstand auf Platz 6.

Joni Steidle: Freue mich riesig über meinen Platz, Danke an meinen Coach der mich seit letzten Herbst vorbereitet hat, die freie Trainerwahl war die Grundlage für meinen Erfolg, dieses neue System ohne zu viel Teamzwang, privat organisert, ist auch viel günstiger, Leo und ich freuen uns jetzt richtig auf die JEM."   

bc024ff0-e5b3-4c51-8e89-730250dfa9c1.jpg

Sophie Steinlein/Oda Hausmann hatten in den ersten beiden Qualirennen (7. + 8. WF) einen schlechten Tag und landeten auf Platz 26/27, ihr Comeback am letzten Tag mit einem Laufsieg im 10. Rennen brachten Sie auf Platz 7 der Gesamtwertung, die 11. WF führten Sie an, alle Gegner im Kampf um Bronze waren abgeschlagen, auf der 2. Kreuz kurz vor der Luvtonne wurde durch einen Abbruch der WF wegen Windmangels dieser Traum beendet. 

Sophie Steinlein Teamkameradin von Steidle/Honold dankt ihrem Team über Instagram: "Had an amazing championship, with the best coaches, an fantastic/incredible/goofy team, with my favorite/lovely/fabulous crew ...."
   
IMG_8209.JPG

Florian Krauss/Jannis Suemmchen gingen super aussichtsreich mit Blick auf Bronze in den letzten Wettfahrttag, bei schwierigen und leichten Winden hatten die beiden nicht das Glück, dass sie verdient hätten und landeten mit den Plätzen 23 und 16 auf dem 6. Gesamtplatz. 

Die Platzierungen der Deutschen: 

Open (89 Teilnehmer) 

5. Steidle/Honold
41. Fellmann/Lanzinger
45. Klasen/Frankhof
53. Sensch/v. Waldow
55. Trosien/Erichsen
56. Voigt/Franke
79. Paulik/Nowak

Damen (73 Teilnehmer) 

7. Steinlein/Hausmann
22. Riekhoff/Sperling
32. Emmer/Fischer
33. Wanser/v. Waldow
48. Steiner/Beichl
63. Krüger/Bergmann
67. Tillwicks/Braun

U17 (66 Teilnehmer)

6. Krauss/Suemmchen
21. Schlüter/Schütze
23. Lanzinger/Steinlein
28. Wever/Wever
39. Pätzold/Pätzold
61. Schmid/Schmid

Der Vorstand gratuliert allen Teilnehmern zu diesen super Leistungen. 




STEINLEIN/PLETTNER holen Bronze bei den Youth Worlds

Lenkmann/Hall auf Platz 10. 



Direkt nach der WM ging es für viele Teams direkt weiter zu den Youth Worlds. 

Nach vielen Jahren Abstinenz der Deutschen 420er Segler auf dem Podest, gelang Steinlein Plettner der Gewinn der Bronzemedaillie.

Hier die Ergebnisse: 

http://www.worldsailingywc.org/results/index.php

Die uniqua gratuliert den 4 Teilnehmern vom Bayerischen Yacht-Club zu diesem Erfolg, gratuliert und dankt dem Deutschen Seglerverband für die perfekte Organisation. 

Herzlichen Dank auch an den Trainerstab Alex Goeltz, Jakob Janich und Mikael Lundh, die das Team perfekt betreut und mental vorbereitet haben. 

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1d94b.jpg
e1a408b5-a384-4d6f-9256-00bb2fa02d0c.JPG


Das Deutsche Team: 

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1d903.jpg


UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1d94e.jpg




MS/uniqua, PR- und ÖA, 22.07.19
Geschäftsstelle UNIQUA Deutschland

Susanne Clark
Friedrichrodaer Straße 74b
12249 Berlin
Tel.: 030/23397130
Fax: bitte per e-mail senden!
Anmelden Registrierung nur für Teammitglieder!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen.
Registrierung nur für Teammitglieder!

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *